BEGRIFF SYMPTOME DIAGNOSE URSACHEN HÄUFIGKEIT THERAPIE LITERATUR RAT & HILFE
SYMPTOME
Jeder Mensch kann manche, der nachstehend angeführten Symptome, bei sich wahrnehmen ohne deshalb unter dem Borderline-Syndrom zu leiden.

Aber auch für die vom Krankheitsbild Betroffenen ist oft nur ein Teil der Beschwerden wahrnehmbar und diese nehmen bei jeder Borderline-Persönlichkeit andere Ausprägungen an.

Es werden nun körperliche, seelische und sich im Verhalten spiegelnde Symptome beschrieben:

- Angstzustände
- Zwänge
- Konzentrationsschwierigkeiten
- Körperliche Anspannung
- Schlafstörungen
- Alpträume
- Innere Leere
- Unwirklichkeitsgefühle
- Hoffnungslosigkeit
- Deprimiertheit
- Verzweiflung
- Antisoziales Verhalten
- Häufige und unangemessene Zornausbrüche
- Autoaggressivität
- Fremdaggressivität
- Wut
- Suizidalität / Suizid
- Drogenmißbrauch
- Multivariante Sexualität (häufig wechselnde sexuelle Kontakte)
- Eßstörungen
- Stimmungsschwankungen
- Schwierigkeiten seine Gefühle wahrzunehmen
- Selbstabwertung
- Selbsthaß
- Versagensängste
- Schuldgefühle
- Schwarzweiß-Denken
- Massive Angst vor dem Alleinsein und Verlassenwerden
- Unfähigkeit fremde Hilfe anzunehmen
Psychotherapeutin Dr. Carina Brey